Home

 

Blankenburger Rc Forum                                                
klick mich                                                                                                                  
                                                                                          
                                                                                                                  

letzten News:

Neues Gelände ist gefunden, doch noch einige Hürden sollten uns erwarten!


Nach der Kündigung des Pachtvertrages hat die Suche eines neuen Geländes natürlich Priorität.
In etlichen Gesprächen mit Stadtverwaltung und Privatpersonen konnten wir nach 3 Monaten Suche ein neues Gelände in Wernigerode Gewerbegebiet Smatvelde unser eigen nennen. 
Das Feld muss wortwörtlich geräumt werden!


Nun war der Winterweizen besiegt und es konnte weiter gehen. Ein geschotterter Parkplatzt 
und Fahrerlager sollte entstehen.

 

Mit Maschinen unterstützte uns die Firma WBZ Wernigerode. Das Gelände war nun fixiert und es konnte auf dem alten Gelände mit dem Abbau begonnen werden.

 

Als letztes mussten die Container auf das neue Gelände. P.T.P Wernigerode unterstützte uns bei diesem Unternehmen. Es war geschafft, sämtliches Material und Vorbereitungen waren getroffen, um uns auf dem neuen Gelände aufzubauen.


Wie sollte es weiter gehen.... eine reine Lehmstrecke?, Kunstrasen?, wie soll das Streckenlayout aussehen? Diese Fragen beschäftigen den ganzen Verein. Man glaubt gar nicht wie schwer es ist 1/5 Hobby-Fahrer und 1/8 Rennfahrer unter einen Hut zu bekommen. Doch auch das war geschafft. Es soll Kunstrasen verlegt werden, der den Vorteil hat, dass die jährlichen Wartungsarbeiten sich stark veringern und die Staubentwicklung weit aus weniger ist.
In einer internen Spendensammlung haben wir das Geld für ca 1200 Quadratmeter gebrauchten Kunstrasen zusammen bekommen.
An dieser Stelle noch mal vielen Dank an alle Mitglieder, dass sie dieses möglich gemacht haben!!!






Material für den Untergrund war da, Container stehen, was soll noch schief gehen, dachten wir uns. Aber der deutsche Bürokratismus sollte das anders sehen. Ein Bauantrag war unsereseits gestellt, um Werbeflächen auf dem Vereinsgelände zu errichten, doch das war wohl das kleinste Problem in diesem Unternehmen. Wir wurden von der Kreisverwaltung informiert, dass zum Bauantragen ein Lärmgutachten nötig ist. Dieses Gutachten dürfen nur wenige Firmen in ganz Deutschland erstellen,
Die Kosten über solch ein Gutachten belaufen sich bei ca 3000 Euro. 
Wer die Örtlichkeit nicht kennt, sollte wissen, dass wir ca 20 Meter von der starkbefahrenen B6n entfernt sind und mitten in einem Gerwerbegebiet sind. Zwischen den nächsten Wohnhäusern liegen eine große Halle, ein kleiner Wald und die Holtemme. Und dort ein Lärmgutacheten??? Aber ja, um den Schutz der Anwohner zu gewährenleisten.
Firmen sind schon gefunden, um dieses Gutachten zu erstellen. Doch die finanziellen Mittel sind erschöpft.
Der Umzug und die damit entstanden Materialkosten haben das Vereinskonto geleert.
Um das Projekt zu stemmen und die finanziellen Mittel aufzubringen, sind wir auf Sponsoren angewiesen. 
Eine Partnerschaft mit Namensgebung der zu entstehenden Rennstrecke ist nicht ausgeschlossen.


Wer unserem Verein helfen kann - Kontakt unter: vorstand@rc-car-wr.de

 
oder über PayPal
Insgesamt waren 13132 Besucher (80967 Hits) hier!